Nagrody i wyróżnienia


     

Koszyk
...jest pusty

Kategorie
Nowości
Polecamy
Informacje
Szukaj treści

Wpisz szukaną frazę


Wyszukiwanie zaawansowane

Internetliteratur. Zu einer modernen Produktions- und Rezeptionsasthetik des netzgenuinen...

49,00 zł

Autor/Redaktor: Ewa Hendryk
ISBN/ISSN: 978-83-7241-806-7
Produkt niedostępny
Waga:0.00 kg
Sprawdź koszty wysyłki

Koszty dostawy tego produktu

Oprawa:
Język:

Internetliteratur. Zu einer modernen Produktions- und Rezeptionsasthetik des netzgenuinen deutschsprachigen Schrifttums

Im Zuge des rasanten technologischen Fortschritts nimmt das Internet einen immer größeren Einfluss auf die Literatur. Die Herausbildung einer ganz neuen Sparte experimenteller literarischer Betätigung – der Internetliteratur – legt Zeugnis von dessen besonderer Wirkungskraft ab. Auch der für das Internetzeitalter charakteristische Wunsch nach globaler Öffentlichkeit geht in weltweiten Datennetzen in Erfüllung. Zu Wort kommen sowohl die nach außergewöhnlichen Ausdrucksmitteln und einer neuen Ästhetik suchenden experimentellen Schriftsteller als auch durchschnittliche, besser oder schlechter schreibende Leser, die außerhalb des Internets vermutlich nie geschrieben haben und hätten. Die Folgen dieser Aktivitäten sind ein unermessliches Überangebot an literarischen Texten sowie die legitime internetgestützte Schreibpraxis, 

in der eine neue Generation von Autoren und Lesern gedeiht.
Die unter den Bedingungen des Dispositivs Internet entstehenden vielfältigen Erscheinungsformen der Internetliteratur, die Gegenstand der vorliegenden Untersuchung sind, stellen der Literaturwissenschaft ein höchst interessantes, zugleich aber in sich widersprüchliches Materialfeld bereit. Sie bergen einerseits ein großes Potenzial für Experimentelles und Grenzüberschreitendes, offenbaren aber anderseits Dilemmata internetgestützter Herstellungs- und Wahrnehmungs-weisen von Literatur. In der Diskussion über dieses Thema wird oft die Frage gestellt, ob die Internetliteratur einem belanglosen Dasein oder doch einer neuen virtuellen Ästhetik frönt. Diesem Problem wendet sich auch dieses Buch zu, dessen Hauptziel es ist, im Dschungel von verschiedensten Daten und Experimenten den verborgenen literarisch-ästhetischen Werten nachzuforschen.

Ilość stron 326
Rok wydania 2011

Dla tego produktu nie napisano jeszcze recenzji!

Napisz recenzję
Sprzedaż i marketing

                
        Dariusz Stawiński
           (91) 444 20 06 
dariusz.stawinski@univ.szczecin.pl


       Magdalena Szarmach 
           (91) 444 20 09
magdalena.szarmach@usz.edu.pl

 

IBUK.PL

SWSW
Promocje
Autor

Inne produkty

Bestsellery
Powiadomienia

Internetliteratur. Zu einer modernen Produktions- und Rezeptionsasthetik des netzgenuinen...

Znajdziesz nas:
Znajdziesz nas:
sklep internetowy Kontakt z nami
Newsletter
Akceptuję
Strona korzysta z plików cookies w celu realizacji usług i zgodnie z Polityką Prywatności. Możesz określić warunki przechowywania lub dostępu do plików cookies w Twojej przeglądarce.